Unser Dorf ist Lebenswert!

Gommersheim hat sich gewandelt. Vor 50 Jahren war unser Dorf noch stark von der Landwirtschaft geprägt. Nach und nach haben die Bauern Landwirtschaft nur noch im Nebenerwerb betrieben. Mit dem Jahrtausendwechsel und der Erschließung neuer Baugebiete hat sich dann die Struktur zu einem Wohndorf gewandelt. Die günstige Verkehrsanbindung zu den Hauptverkehrsstraßen B39, B9, B272, A65, A61 bringt einen Vorteil für denjenigen, der ruhig, aber doch zentral wohnen möchte.  Unser Dorf hat viel zu bieten. Von den Kleinen bis zu den Großen sind alle gut versorgt.

Kita

Prot. Kindertagesstätte Sternschnuppe

Storchenweg 3, 67377 Gommersheim

Tel: 06327 4755
Fax: 06327 507643


evgommersheim.de/kita

Träger:
Prot. Kirchengemeinde Gommersheim/Freisbach/Geinsheim

Pfarramt
Tel: 06327 3213
  • 4 Gruppen

    Aufnahmen von bis zu 90 Kindern.
    Die Einrichtung kann bis zu 61 Kinder unter 3 Jahre aufnehmen.
    Für unsere Ganztagsbetreuung stehen 46 GZ Plätze zur Verfügung.

  • Leitung  Frau Linnebacher

    Zur Zeit arbeiten 19 Erzieherinnen in der KiTa

    Da wir uns einen fachlichen Austausch wünschen, arbeiten wir mit den Fachschulen zusammen.
    Wir sind Ausbildungsstätte für Praktikanten/innen, FSJ´ler und Zivildienstleistende.

  • 4 Gruppenräume

    • 3 Stillbeschäftigungsräume (unterschiedliche Funktionen)
    • 1 Turnraum
    • 1 Ruheraum
    • einen geöffneten Flurbereich mit Funktionsecken
      ein großes Außengelände
  • Öffnungszeiten

    Regelzeit: 8.00 – 12.00 Uhr  / 14.00 – 16.00 Uhr
    Berufstätige: 7.30 – 13.00 Uhr / 14.00 – 16.00 Uhr
    Ganztagsplatz: 7.30 Uhr – 16.30 Uhr

  • über unsere Pädagogik

    Unsere Einrichtung arbeitet nach dem Situationsorientierten Ansatz. Was dies bedeutet und wie die Umsetzung dazu aussieht können sie detaillierter in unserer Konzeption nachlesen.

    Die Ziele unserer pädagogischen Arbeit formulieren sich aus den Rechten und Bedürfnissen der Kinder.
    Hierbei möchten wir alle wichtigen Bereiche der Entwicklung fördern.

     

    Dies bedeutet für uns:

    1. Religiöse Erziehung
    2. Wissen vermitteln
    3. Sprachentwicklung unterstützen
    4. Naturerfahrung fördern
    5. Selbständigkeit / Selbstbewusstsein stärken
    6. Bewegungsangebote und –anreize
    7. Musikalische Früherziehung
    8. Förderung der Feinmotorik (malen, stecken, kneten, etc.)
    9. Erfahrungsmöglichkeiten bieten
    10. Konfliktbewältigung/Rücksichtnahme erlernen
    11. Wahrnehmungsförderung

     

    Angebote für die Kinder

    1. Stuhlkreis
    2. Teilnahme an Gottesdiensten
    3. Turnen
    4. Waldtage je nach Altersspanne
    5. Massagetreff

    Zusammenarbeit mit Eltern und dem Team des Kindergartens

    Die Elternarbeit ist das wichtigste Element in der aktiven Zusammenarbeit zwischen Eltern und Erzieher/in zum Wohle des Kindes!

     

    Zusammenarbeit bedeutet für uns:

    1. Aktive Mitarbeit bei der Eingewöhnung des Kindes
    2. Offenheit, Ehrlichkeit, Vertrauen
    3. Gemeinsamer Informationsaustausch über die Entwicklung des Kindes
    4. Gemeinsames Engagement bei Veranstaltungen des Kindergartens
    5. Einbringen von Wünschen, Äußerungen konstruktiver Kritik
    6. Harmonische Atmosphäre zwischen Eltern und Erzieher/in

  • Sie würden uns gerne in unserer Arbeit unterstützen oder uns einfach etwas Gutes tun?
    Dann haben sie hier die Möglichkeit:

    VR Bank Südpfalz e.G.
    IBAN: DE80 5486 2500 0004 9007 74

    Im Mai 2003 erhielt unsere Kindertagesstätte vom Pfälzischen Sängerbund für besondere Leistungen in der musikalischen Früherziehung, die Auszeichnung "FELIX".

     

    Möchten Sie mehr über unsere Arbeit erfahren, melden sie sich bei uns.

Schulen

Grundschule

Grundschule Gäuschule
In den Feldern, 67482 Böbingen

Tel: 06327 2237
Fax: 06327 969416


www.gaeuschule.eu

Infos über die Gäuschule Die Gäuschule Böbingen besteht aus 8 Klassen mit 160 Kindern.

Davon besuchen ca.60 Kinder die Ganztagsschule.

An der Schule unterrichten 10 Lehrer, Pädagogisches Personal für die GTS, sowie die evangelische Pfarrerin der Gemeinden und der katholische Gemeindereferent.

Schulleitung ist Felicitas Kern. Zusätzlich wird das Team von zwei FSJlern unterstützt. Die Schule verfügt über 8 Klassenräume, 1 Turnhalle, Mensa Großer Schulhof mit Klettergerüst, Garten und Sportplatz.

Die Regelschulzeit ist von 8.10 Uhr bis 13.15 Uhr. Ganztagsschule ist von Montag bis Donnerstag bis 16.10 Uhr mit Mittagessen, Lernzeit und AGs.

Täglich findet die Betreuende Grundschule statt bis 13.45 Uhr ohne Mittagessen statt.

Zusätzlich können die GTS Kinder freitags eine zusätzliche Betreuung bis 15.00 Uhr buchen.


Sport- und Spielplätze

Sportplätze

Eine alte Tongrube wurde zu einem Sportplatz ausgebaut. In den 90er Jahren wurde daneben ein neuer Sportplatz, das "Ludwig Werst Stadion" gebaut.

Bouleplatz

Boule ist eine alte Sportart, die gerne in Frankreich gespielt wird. Die SPD Fraktion hat diesen Platz mit ihren Fraktionsgeldern und in Eigenleistung gebaut. In den Abendstunden finden sich begeisterte Anhänger, die dort spielen. An Christi Himmelfahrt findet ein Jedermannturnier statt.


Spielplatz KiTa

Der "neue" Spielplatz an der KiTa wurde mit der Erschließung des "Vogelviertels" gebaut.

Spielplatz Kalmitstraße

Der "alte" Spielplatz entstand mit der Erschließung des "Burgenviertels" in den 70er Jahren.